Vor 80 Jahren: Internierte in der Gemeinde Seedorf

Am 18. Oktober findet die im Gemeindehaus die Vernissage der Ausstellung „vor 80 Jahren: Internierte in der Gemeinde Seedorf“ statt. 80 Jahre ist es her, dass die ersten internierten französischen Soldaten in der Gemeinde Seedorf eintrafen. Ab Juni 1940 nahm die Schweiz nach und nach über 100’000 Internierte auf und brachte sie in Lagern in allen Landesteilen unter. Die Internierung dauerte bis nach Kriegsende. Die Internierung ausländischer Militärpersonen in der Schweiz während des Zweiten Weltkriegs ist damit ein Teil der Schweizer Geschichte, der auch in der Gemeinde Seedorf stattfand. Hier wurden von 1940 bis 1945 in allen Dorfschaften Internierte beherbergt.

Remo Stämpfli vom Vorstand des Dorfmuseums hat dazu mit grossem Engagement und Sachwissen eine kleine Ausstellung zusammengestellt, die nun vom 18. Oktober bis am 29. November im Gemeindehaus Seedorf zu sehen sein wird.

2 Replies to “Vor 80 Jahren: Internierte in der Gemeinde Seedorf”

  1. Habe am Loly TV einen Beitrag über ‚internierte in der Gemeinde Seedorf‘ gesehen. Leider nur ein Teil. Möchte mit meinen Grosskindern den Ganzen Film anschauen. Gibt es eine Möglichkeit, ev. ein Link?

    Danke ist ein Super Beitrag zu Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.